Höchste Saisonniederlage für den SCP

SC Lüdenscheid - SC Plettenberg 13:0 (5:0).

LÜDENSCHEID • Am Samstag bestritt die C1 des SC Plettenberg ihr Auswärtsspiel gegen den bereits feststehenden Kreismeister, die C1 des SC Lüdenscheid. Mit nur 12 Mann angereist wollte man das Ergebnis im erträglichen Rahmen halten und sich auch eigene Chancen erspielen. Es kam jedoch ganz anders. Bereits nach 10 Sekunden die frühe Führung für Lüdenscheid. B. Ataseven unterlief ein Fehlpass aus der Abwehr heraus und die aufgerückte Abwehr konnte nicht mehr eingreifen (1.). Kurz darauf wurde der Ball dann wieder nicht konsequent genug aus der Abwehr herausgespielt und man kassierte das nächste Tor (7.). Der SCP versuchte dennoch das Spiel nach vorne zu verlagern und hatte durch S. Ataseven auch eine gute Chance zum Anschlusstreffer, der Lüdenscheider Keeper reagierte aber prächtig (18.). Danach hielt B. Rademacher im Tor des SCP was zu halten war und auch einiges mehr, konnte aber an den nächsten Treffern bis zum Pausenstand von 5:0 nichts machen.
In Hälfte 2 ging es dann Schlag auf Schlag und der SCP ließ sich immer weiter nach hinten drängen. An diesem Tage hatte man den Lüdenscheidern, die über die komplette Saison in einer eigenen Liga spielten, nichts entgegen zu setzen und verlor am Ende, auch in der Höhe verdient, mit 13:0.
So blieb der Truppe von der Elsewiese am Ende nur noch den Lüdenscheidern zur überragenden Meisterschaft zu gratulieren und ihnen für die Aufstiegsrunde alles Gute zu wünschen.

SC Plettenberg: Rademacher – Torbow, Doumos, B. Ataseven, Mark, Belketin, Teuber, S. Ataseven, Meister, Sahin, von Wickeren, Feld


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *