Damen siegen mit letztem Aufgebot

SC Plettenberg - SV Oesbern III 4:1 (2:0)

PLETTENBERG. Mit dem letzten Aufgebot in dem vorgezogenen Meisterschaftsspiel gelang der Fußball Damenmannschaft des SC Plettenberg ein 4:1 Heimerfolg gegen die Damen vom SV Oesbern III. Ohne Lisa Vedder, Jihane Riabi und Jaqcueline Weide standen den SC Damen nur elf Spielerinnen zur Verfügung. Auf einigen Positionen verändert und mit dem Willen dieses Spiel zu gewinnen gingen die Plettenberger in dieses Spiel. Bereits nach 40 Sekunden gelang Lisa Winkler nach einem Alleingang das 1:0 für ihr Team. Sichtlich geschockt von diesem frühen Gegentor war das Spiel der Gäste aus Menden sehr nervös und der SC bekam gleich in der Anfangsphase sehr gute Tormöglichkeiten. K. Quast, J. Finger und J. Hampel hatten einige Male das 2:0 auf dem Fuß, scheiterten aber immer an der guten Torfrau des SV. In der 26.Min. hatte L. Winkler Pech, als ihr Freistoß aus gut 25Metern nur knapp das Gehäuse verfehlte. Nach einer guten Kombination, von Corinna Rautenberg ausgehend, die den Ball in den Lauf von Quast spielte, flankte diese das Leder in die Mitte zu J. Finger, die danach zum 2:0 (33.Min.) einschoss. Nach diesem Tor spielten die Gastgeber etwas fadig und ermöglichten dem SV Oesbern besser ins Spiel zu gelangen. Susann Schauerte die eine hervorragende Partie spielte, verhinderte aber mit einem guten Stellungsspiel ein ums andere Mal die Angriffe der Gäste. Mit einer 2:0 Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste sehr gut aus der Kabine und setzen den SC Plettenberg zeitweise gehörig unter Druck. Nach gut einer Stunde ließen beim Gastgeber die Kräfte etwas nach und durch einen Fehlpass im Plettenberger Mittelfeld erzielte Oesbern durch einen schnell gespielten Konter den Anschlusstreffer zum 2:1 (71.Min.) Dieser Treffer gab den Gästen noch einmal Auftrieb und drängten auf den Ausgleich, aber immer wieder war S. Schauerte zur Stelle und verhinderte in der zweiten Hälfte einen möglichen Ausgleich. Nur langsam fand der SC wieder zu seinem Spiel. In der 76.Min. traf Lisa Winkler nach einem Freistoß nur die Querlatte. Nach einer Ecke von Quast erzielte Winkler aber in der 80.Min. das vorentscheidende 3:1 für Plettenberg. Nach einem Pass von Corinna Rautenberg auf Jessica Hampel dribbelte diese in den Oesberner Strafraum und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rautenberg knallhart zum 4:1(89.Min.) für den SC. Bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichter Kocak aus Kierspe.

SC Plettenberg: Dasberg, Hönigschmid, Lolou, Winkler, Parschau, Hampel, Schauerte, Rautenberg, Quast, Finger, Schönberger 


Werbung


Sponsoren und Partner
des SC Plettenberg


Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *