01.06. - Vereinsheim erweitern
Vereinsheim erweitern

Plettenberg.„Heute ist es wichtiger denn je, dass ein Verein eine Heimat hat“, betonte Vorsitzender Andreas Barnewitz am Freitag auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Sport-Clubs Plettenberg (SCP). Deshalb möchte der vor einem Jahr neu aufgestellte Vorstand des Fußballclubs nach zwei geplanten, aber letzten Endes gescheiterten Anläufen in der Vergangenheit direkt im Anschluss an die bis Mitte Juni laufende Spielzeit zweistöckig an das Vereinsheim Elsewiese anbauen.

„Hier gibt es keine Toiletten, und der Verkauf an Spieltagen aus dem Container heraus kann kein Dauerzustand sein“, formuliert Barnewitz die Gründe für das Bauvorhaben. Um die Kosten des bisherigen Vereinsheims tragen zu können, müsse dieses häufig auch an Jugendspieltagen vermietet werden, so dass engagierte Eltern und Betreuer mit Waffeleisen und Co. regelmäßig in den engen und eher ungemütlichen Container umziehen müssten.

Eigenleistung gefordert

Die Kosten für das Holzständerfachwerkhaus bezifferte Barnewitz auf Nachfrage seines Vorgängers und aktuellen SCP-Präsidenten Gerd Beyer auf 80 000 bis 100 000 Euro. Nach der finanziellen Gesundung des Vereins und nicht zuletzt wegen zahlreicher erfolgreicher Veranstaltungen in der jüngsten Vergangenheit wie die Ice- und Springbreakerpartys in der Oesterhalle, dem Osterfeuer am Katzenbusch oder dem ab Samstag zur Fußball-EM wieder anstehenden Public Viewing am Alten Markt könne der Verein die Kosten derzeit zu 40 Prozent selbst stemmen. Zur weiteren Finanzierung hoffen Barnewitz und seine Mitstreiter neben Spenden von Mitgliedern, Freunden und Gönnern, die namentlich auf Bausteinen erwähnt werden sollen, vor allem auf die heimische Industrie.

„Auf finanzielle Risiken oder Abenteuer werden wir uns aber sicher nicht einlassen“, stellte Barnewitz klar und nahm gerade handwerklich begabte Schwarz-Weiße in die Pflicht, müsse doch ein guter Teil vor allem des Innenausbaus in Eigenleistung geschehen. Eine Bauanfrage wurde schon mit Erfolg bei der Stadt Plettenberg gestellt, der Bauantrag könne im Laufe der Woche folgen. Voraussetzung dafür war die Annahme des Bauvorhabens aus Reihen der Versammlung. Nachdem diese einstimmig erteilt wurde, war Barnewitz die Freude anzumerken: „Wenn ein Anbau je zu realisieren ist, dann jetzt, damit der SCP für die Zukunft bestens aufgestellt ist.“

(Quelle: WAZ)

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *