WM2014Ohne Stephansdachstuhl gibt es auch kein Rudelgucken
 
Gespräche für die nächsten WM-Übertragungen stehen bevor
 
Von Sebastian Schulz
 
PLETTENBERG • Wird es im kommende Jahr wieder Leinwandübertragungen zur Fußball-Weltmeisterschaft in Plettenberg geben? Diese Frage wollen die Organisatoren des SC Plettenberg schon in den nächsten Wochen klären.
Es gibt viele Dinge, die berücksichtigt werden müssen: Unter welchen Bedingungen lässt der Besitzer des ›Haus zur Sonne< ein Gerüst für die Leinwand vor seinem Gebäude zu? Auf wie viele Helfer können die Veranstalter zählen? Lohnen sich die Übertragungen überhaupt noch, wenn man bedenkt, dass die Besucherzahlen bei der EM zurückgegangen sind?
Grundsätzlich würde der SC Plettenberg gerne an den Übertragungen festhalten, sagte der Vorsitzende Andreas Barnewitz im Gespräch mit unserer Zeitung. Aber er betont auch, dass die Rahmenbedingungen stimmen müssen. Er sagt klipp und klar: „Der Alte Markt muss als Veranstaltungsort
bleiben.“ Der Rathaus-Innenhof, der letztes Jahr kurzzeitig als Alternative angedacht war, wäre laut Barnewitz eine Katastrophe geworden. Bei klirrender Kalte und Niederschlag „hätten wir am Ende alleine dagestanden“, sagt Barnewitz. Deshalb benötige man den Stephansdachstuhl und würde bei einer neuerlichen Übertragung auch eine neue Technik nutzen, die auf dem aktuellsten Stand der Dinge wäre.
Um die Besucherzahlen macht sich Barnewitz wenig Sorgen. „Vielleicht werden die Anstoßzeiten für die Deutschland-Spiele ja wieder etwas besser und es ist ja diesmal auch eine Weltmeisterschaft. lm Gegensatz zur der EM in Frankreich dürften da die Gruppenspiele schon wesentlich interessanter werden.“
Zu guter Letzt bleibt die Frage nach den Helfern, die sich aktuell auch deshalbstellt, weil der SC Plettenberg die Organisation für das Osterfeuer am Katzenbusch mangels Helfern abgegeben hat (wir berichteten am Donnerstag). Aber das seien zwei verschiedene
Paar Schuhe. „Die Identifizierung mit der Veranstaltung ist eine andere, und die Jahreszeit auch“, sagt Barnewitz über das Osterfeuer. Bei den Leinwand-Übertragungen herrscht stets große Euphorie, das Wetter ist wärmer und der ganze Verein inklusive der Mannschaften helfen mit.
Sollte der SC also eine Zusage für den Alten Markt bekommen, sieht es gut aus für eine Weiterführung des Rudelguckens. • sep 

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *