§  4      Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch:
a) Tod des Mitgliedes oder Auflösung des korporativen Mitgliedes
b) Kündigung durch das Mitglied,
c) Ausschluss durch den Verein.
Die Kündigung kann nur zum Ende des Geschäftsjahres erfolgen. Die Kündigung muss dem Vorstand schriftlich bis spätestens vier Wochen vor Ende des Geschäftsjahres zugegangen sein.
Ein Mitglied kann mit sofortiger Wirkung durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden, wenn es grob gegen Vereinsinteressen verstoßen hat. Zur Beschlussfassung ist eine Mehrheit von 2/3 aller Vorstandsmitglieder erforderlich. Dem Mitglied ist vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben.
Gegen den Ausschluss ist ein Einspruch möglich, über den die nächste Mitgliederversammlung entscheidet. Der Einspruch muss mit Begründung zwei Wochen nach Empfang der Mitteilung über den Ausschluss schriftlich an den Vorstand gerichtet werden.

<zurück zum Inhalt>