D-Mädchen gewinnen Nachholspiel

SC Plettenberg - LTV Lüdenscheid II 2:0 (2:0)

PLETTENBERG • Nach dem guten Spiel gegen SG Grüne vom letzten Wochenende musste die Mädchen nun unter der Woche schon wieder ran. Gegen die nur einen Platz schlechter stehenden Lüdenscheiderinnen fehlte diesmal die in den letzten Spielen stark spielende Sirka Fischer aufgrund von Geigenunterrichts. Auch Sophie Wehr war leider nicht zum Treffpunkt erschienen, obwohl sie sich montags noch erkundigt hatte wann den Treffpunkt sei. Zum Spiel ist diesmal nicht viel zu sagen, in den ersten Minuten waren die Plettenbergerinnen klar die bessere Mannschaft und in der siebten Minute gelang Charline Ladberg nach schönem Pass von Zeynep Kaya das 1:0. In der Folgezeit gab es für Lara Pohle gleich zweimal die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. In der 14. Minute holte dies wieder Ch. Ladberg nach, mit einem satten Schuss aus 14 Metern traf sie ins lange Eck. Auch die Lüdenscheiderinnen kamen das eine oder andere Mal vor das von Nathalie Mergel gut gehütete Tor. Justine Floel, Akile Cakir und Eva Maria Rademacher hatten aber keine Mühe mit ihren Gegenspielerinnen, obwohl gerade Letztgenannte enorme läuferische Probleme hatte. Mit dem beruhigenden Vorsprung ging es in die Halbzeit und mit einer Veränderung ging es dann weiter. Anna Lena Rutner kam ins Spiel und brachte sich entsprechend ihrer Möglichkeiten gut ein. Das Spiel stand nun aber auf keinem guten Niveau mehr was zu keinen nennenswerten Torchancen mehr führte. Noch zu erwähnen ist, dass Anabel Prill erstmals mit im Kader stand und den ganzen Ablauf vor und während eines Meisterschaftsspiel mitbekam.


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *