B-Mädchen siegen hochverdient

SC Plettenberg – SC Tornado Westig II 16:0 (6:0).

PLETTENBERG. Im ersten Spiel nach der Winterpause trafen die B - Mädchen des SC-Plettenberg am vergangenen Samstag auf die Elf des SC Tornado Westig. Die Mannschaft musste auf die beiden Langzeit verletzten Julia Knote (Bänderriss) und Svenja Keyser (Bruch der Schulter) verzichten. Dank der Aushilfe der C-Mädchen Justine Floel und Elisabet Papadopoulou (gab sogar eine Vorlage zu einem Treffer), konnte die Mannschaft mit 12 Spielerinnen antreten, doch eine Umstellung des bisher praktizierten Spielsystems war notwendig und die Verunsicherung zu sehen. Bereits in der 2. Spielminute konnte Caroline Weide nach mustergültiger Flanke von Kerstin Quast den Führungstreffer erzielen. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Plettenberger Spiel immer besser und die Pässe genauer. Es dauerte bis zur 21. Minute ehe Julia Otlik, von der Abwehr ins offensive Mittelfeld beordert, mit zwei schönen Treffern innerhalb von einer Minute auf 3:0 erhöhte. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhten C. Weide (25.), S. Schauerte (31.) und A. Appelbaum (34.) auf 6:0. Mandy Weber im Plettenberger Tor brauchte sich in der ersten Hälfte nur einmal ins Getümmel werfen und in der zweiten Hälfte musste sie auch erst in den letzten 10 Minuten einige Male energisch zupacken um die Null fest zu halten, dies tat sie aber mit Bravur. In der zweiten Spielhälfte bot sich den Zuschauern ein wahrer Sturmlauf auf das Tor der Gäste. A. Appelbaum (47.), J. Finger (49.), C. Rautenberg (46./60.), C. Weide (61.) K. Quast (62./75./80./80.) und ein Eigentor der Gäste (78.) sorgten für den Endstand von 16:0.


Nächstes Event

Zum Seitenanfang
* Copyright ©2005-2019 * SC Plettenberg 1889 e.V. * Alle Rechte vorbehalten *